Löbau, Nicolaistraße 4, C. A. Lippert 
Bis 1817 befand sich hier die Löbauer Apotheke mit Branntwein und Likörherstellung.
1817 zog die Apotheke in die  Bahnhofstraße 2.

Beliebt seit Jahren - Lippert-Schluck

aus: Wegweiser im Wirtschafts- und Verkehrsleben, Kreis und Stadt Löbau, 1948
Sammlung Günter Vogel

Lippert-Branntwein, 1948

 

Altheider Sprudel bei C. A. Lippert, Inh. Richard und Hans Kümmel, Likörfabrik Löbau i. Sa., SP 1935

 

C.A. Lippert, Löbau, Destillation - Likör- und Mineralwasserfabrik - Niederlage der natürlichen Brunnen
des Herzheilbades Altheide (Schles.) u. der Stahlquelle Dresden-Briesnitz, SP 1934

 
Apotheke und Likörfabrik von Apotheker Kanig, SP 1817
Bekanntmachung. Da ich meine allhier besitzende Apotheke aus meinem zeitherigen Hause in mein nunmehro
besitzendes, auf der Kirchgasse unter Nro. 3 gelegenes Haus verlegt, und zugleich eine Materialhandlung damit
verbunden habe; so zeige ich solches einem verehrten Publico hiermit ergebenst an, mit der ergebensten Bitte,
mich auch für die Folge der Zeit des Vertrauens zu würdigen, dessen ich mich in meinem alten Hause zu erfreuen
das Glück hatte; genehmigen Sie von meiner Seite die Versicherung, daß es stets mein Bestreben seyn wird, durch
Güte und Billigkeit der Waaren mir Ihre Gewogenheit zu erwerben. Meine Branntweinbrennerey, so wie die
Liqueur Fabrick, bleibt vor der Hand in meinem zeithere besessenen Hause.
Löbau, am 27sten Juni 1817.
Apotheker Kanig.