Löbau, An der Wiedemuth 3 (303D.), früher Bismarckstraße
In der DDR-Zeit war hier das Wehrkreiskommando der Nationalen Volksarmee (NVA) -
***
Bürgermeister Carl Ernst Otto Mücklich wohnte hier bis zu seinem Tode, am 22. Mai 1912

 
 
 Aufforderung zur Musterung für den Wehrdienst
 
 
Wehrdienstausweis (Wehrpass), 1975 
 
 
 Einschreiben mit Einberufung zum Wehrdienst, 1986
 
 Einberufungsbefehl (Vorderseite)
 
 
Einberufungsbefehl (Rückseite) 
 
 
NVA-Erkennungsmarke 
Quelle: Günter Vogel
Günter Vogel erinnert sich:

Wehrkreiskommando Löbau, An der Wiedemuth 3.
Bekam man von dort Post, dann bedeutete das meistens nichts Gutes. Am Anfang ging es um die militärische Erfassung. Dann um die Musterung. Später die Einberufung zum Wehrdienst. Es sollten später auch die Einladungen zum Reservedienst folgen. Der M-Befehl war zur Mobilmachung im Kriegsfall gedacht.

 
Einberufung zum Armierungs-Batl. XII der Armee-Abt. Gaede - Postkarte, 1915
Militärpass, 1914 
 
Gruß von der Musterung - Postkarte, um 1910
beschriftet: Die jungen Deutschen tranken immer noch zwei ehe sie gingen
 
Eiserner Objektschutz
 

An der Wiedemuth 3, Hofseite
Foto: Okt. 2003