Löbau, Äußere Zittauer Straße 4 (235.) - Betreutes Wohnen,
DRK - Wohnanlage "An der Seltenrein". 

 

Löbau, Äußere Zittauer Straße 4 (235.) - Die Färbe
Das Haus wird bereits 1608  mit dem Färber Max Riedener benannt .
1888 Umbau des Hauses durch Baumeister Moritz John zur Einrichtung der
Cigarrenfabrik von Carl Lätsch.

Carl Lätsch ließ 1900 seine Villa in der August-Bebel-Straße 13 erbauen.
Um 1930 wird die Cigarrenfabrikation eingestellt.

1946 Eröffnung einer Heißmangel

Quelle: Stadtarchiv Löbau

 
Löbau, Äußere Zittauer Straße 4 (235.) vor der Sanierung
siehe auch Töpferberg > Ansicht vor Baubeginn
siehe auch > Zittauer Obergasse (Äußere Zittauer Straße)
 

Einfriedung

1902, private Glückwunschkarte von Carl Lätsch, Cigarrenfabrik

 
1898, private Glückwunschkarte von Carl Lätsch u. Wilhelm Herberg zum Jahreswechsel
 

Die Nudelfabrik von Adolph Lehnerdt, Äußere Zittauerstr. 235, übernimmt F. Bernhardt Eule,
Sächs. Postillon, 1870