www.loebaufoto.de/

 
  Löbau -
Heilig-Geist-Kirche
 
 
 Kirche zum "heiligen Geist", um 1870 - mit Postdistanzsäule neben dem Haupteingang.
Von hier aus wanderte die Postdistanzsäule zum Rundteil.
Verlag von G. Elssner, Steindruckerei in Löbau. Gezeichnet von E. Siegmund.
Quelle: Stadtarchiv Löbau
 
Löbau, Heilige Geistkirche mit Postdistanzsäule auf der Zittauer Gasse, um 1840
Quelle: Löbau, seine Kirchen und Hauptgebäude, 1840
 
Löbau, Ecke Äußere Zittauer Straße/Mühlenstraße - Heilig-Geist-Kirche  
 
Das Kirchportal trägt die Inschrift:
RESTAURATUM TEMPLEUM CATECHETICUM
AD DICTUM PER SENT: MDCCXII (1712)
  
 
Die Heilig-Geist-Kirche mit Blick zum Taschenberg  
 
Blick über die Seltenrein-Brücke zur Mühlenstraße  
 
Blick von der II. Empore
Foto: P. Emrich, 10. September 2005
 
 
   
 Wetterfahne mit Datum 1712
siehe auch > Dachsanierung 2013
 
Den Dachreiter mit Uhr und eine neue Orgel erhält die Kirche 1890/91.
 
 1458 wurde die Heilig-Geist-Kirche erstmals erwähnt, verödete jedoch während der Reformation.
Den großen Stadtbrand von 1710 hält man daher für eine Strafe Gottes. Deshalb wird die Kirche 1711 restauriert und 1712 geweiht. 
 

Erster kath. Gottesdienst in der
Kirche zum heiligen Geist,
19. Okt. 1870
 
  Orgel von der Firma Eule, Bautzen, 1891,
am Gesims das Löbauer Stadtwappen.
 
  Foto: P. Emrich, 10. September 2005  
 
Ansichtskarte, 1926 
 
 Ansichtskarte, um 1920