www.loebaufoto.de/

 
  Löbau -
Heilig-Geist-Kirche
 
 
 Kirche zum "heiligen Geist", um 1870 - mit Postdistanzsäule neben dem Haupteingang.
Von hier aus wanderte die Postdistanzsäule zum Rundteil.
Verlag von G. Elssner, Steindruckerei in Löbau. Gezeichnet von E. Siegmund.
Quelle: Stadtarchiv Löbau
 
Löbau, Heilige Geistkirche mit Postdistanzsäule auf der Zittauer Gasse, um 1840
Den Dachreiter mit Uhr und Wetterfahne und eine neue Orgel erhält die Kirche 1890/91.
Quelle: Löbau, seine Kirchen und Hauptgebäude, 1840
 
Löbau, Ecke Äußere Zittauer Straße/Mühlenstraße - Heilig-Geist-Kirche  
 
Das Kirchportal trägt die Inschrift:
RESTAURATUM TEMPLEUM CATECHETICUM
AD DICTUM PER SENT: MDCCXII (1712)
  
 
Die Heilig-Geist-Kirche mit Blick zum Taschenberg  
 
Blick über die Seltenrein-Brücke zur Mühlenstraße  
 
Blick von der II. Empore
Foto: P. Emrich, 10. September 2005
 
 
 Wetterfahne mit Datum 1712
Foto: P. Emrich, 19. Nov. 2017
 
 1458 wurde die Heilig-Geist-Kirche erstmals erwähnt, verödete jedoch während der Reformation.
Den Großen Stadtbrand von 1710 hält man daher für eine Strafe Gottes. Deshalb wird die Kirche 1711 restauriert und 1712 geweiht. 
| siehe auch > Dachsanierung 2013
 
 

Erster kath. Gottesdienst in der
Kirche zum heiligen Geist,
am 16. Okt. 1870
 
siehe auch > Heilig-Geist-Kirche von oben Orgel von der Firma Eule, Bautzen, 1891,
am Gesims das Löbauer Stadtwappen.
 
  Foto: P. Emrich, 10. September 2005  
 
Ansichtskarte, 1926 
 
 Ansichtskarte, um 1920