Löbau, Nicolaistraße 1a - der neue (alte) Zugang von der Nicolaistraße zum Ratskeller
 
Die erste Speisenkarte nach der Wiedereröffnung im Sept. 2010
 
Der Ratskeller war bis 1991 eine der beliebtesten Löbauer Gaststätten. Umbau 2008.
Seit 1991 ist der Ratskeller geschlossen, ein Investor konnte erst 2010 gefunden werden.
 
Ratskeller, Aufgang zur Gaststube - Ansichtskarte, 1940
In der DDR-Zeit hörten die Besucher auf der Treppe oftmals die Worte: Bitte hier warten, Sie werden platziert!
 
HO-Gaststätte Ratskeller Löbau / Sa. - Ansichtskarte, 1966 
 
Nach dem Umbau 2008 befindet sich hier der Zugang zur Löbau-Information
 
Das Löbauer Stadtwappen am ehemaligen Eingang zum Ratskeller:
Die beiden Türme symbolisieren die befestigte Stadt.
Die 2 Türme verbindet ein gotischer Bogen mit dem Kreuz als Symbol für die christianisierte Stadt.
Der böhmische Löwe mit dem Doppelschweif  ist das Zeichen für die Zugehörigkeit der Stadt an das Böhmische Königshaus bis 1635.
Quelle: Stadtarchiv Löbau

Quelle: Wegweiser im Wirtschafts- und Verkehrsleben, 
Kreis und Stadt Löbau,1948.
 
 
Ratskeller, HO Lehrgaststätte
Rechnungsblock der 1976 eröffneten Kellergaststätte
Löbau - Am Ratskeller - Ansichtskarte um 1940
Kunstanstalt Stengel & Co GmbH, Dresden
 
 
 Eiserner Landsturmmann am Aufgang zum Ratskeller - Ansichtskarte, 1914/1915
 
4. Juni 1949 - Eröffnung HO-Gaststätte
Ratskeller Löbau

1. September 1949 - HO-Gaststätte Ratskeller Löbau,
Eröffnung der Imbiß-Halle

 
 Maler Hennig-Bilder im Ratskeller, 1908
Paul Hennig, Malermstr. - Löbau, Äuß. Bautzner Str. 5
(Adressbuch Löbau, 1909)
Ratskeller, Bauernstübel > Maler Hennig-Bild -
Der Nachtwächter mit langem Spieß mahnt zum Heimweg... 
<<<
siehe nebenst. Zeitungsausschnitt
Ratskeller-Pächter, 1909: Paul Tannhäuser, Löbau, Altmarkt 1, Tel.: 232
 
Rathskeller Löbau - Anzeige in Adressbuch Löbau, 1889 
 

Velocipedes zur Ansicht u. Bestellung im Biertunnel zum Stadtkeller, SP 1869
Bis 1893 Stadtkeller, danach Ratskeller