Löbau - Dokumente der Eisenbahn
 

140 Jahre Strecke Dresden - Görlitz, 1987
Quelle: Sammlung Udo Riccius

DMV - Sonderzug Löbau - Forst am 18.5.1985
150 Jahre deutsche Eisenbahnen
40 Jahre Eisenbahn in Volkes Hand

 

10 Jahre BAG Reichsbahn Löbau, 1963 - 1973

100 Jahre Eisenbahn Löbau - Ebersbach, 1873 - 1973

125 Jahre Eisenbahn in Löbau, 1971

DR Reichsbahndirektion Dresden, Reisegenehmigung, 1948

 

Günter Vogel erinnert sich:
1948 benötigte man von Dresden nach Löbau eine Reisegenehmigung.
Interessant ist das Wort "Bahnhofssperre". Bevor man auf den Bahnsteig ging, um in den Zug einzusteigen, musste man die Bahnhofssperre passieren. Der Beamte, der in einen schmalen Kasten stand, vermerkte dies mittels einer Lochung auf der Fahrkarte. Wer nur auf den Bahnsteig wollte um jemanden abzuholen, benötigte damals eine "Bahnsteigkarte" zum Preise von 20 Pfennigen. Auch diese Karte musste an der Sperre entwertet werden.
Verließ man den Bahnsteig, so wurde die Fahrkarte abgegeben.
Wenn keine Züge zur Einfahrt kamen, dann war die Sperre geschlossen.
Ich glaube, die Bahnsteigsperren wurden um 1970 abgeschafft.

 
Strecke Reichenbach - Löbau wird zweigleisig ausgebaut, 1931
Quelle: Stadtarchiv Löbau
 
 
K. S. Bahnhofs-Inspektion Löbau. - Siegelmarke, um 1900 
 

Reklamemarke, 1915

Tages-Billet von Löbau nach Dresden und zurück, 3. Wagenclasse, um 1865

 
Von Dresden nach Löbau, 3. Wagenclasse, um 1860
 
Aktie der Löbau-Zittauer Eisenbahn-Gesellschaft, 1847