Reste der Galgenstätte (Hochgericht) am Steinbruchweg auf dem Löbauer Berg.
 Die Galgestätte ist ca. 30 m vom Steinbruchweg entfernt im Waldesinneren (auf der Wanderkarte Pos. 18).
 

Vermutliches Aussehen der Galgenstätte

 

Grundmauerreste des 1817 abgetragenen Galgens auf dem Löbauer Berg, 4,80 m Durchm.
Letztmalige Hinrichtung, 1702: ein Schmiedegeselle aus Troppau wegen Diebstahls.
Quelle: Stadtmuseum Löbau

 
 
Autor: Otto Schöne, Oberlehrer, Heimatforscher u. Schriftsteller
wohnhaft Weißenberger Straße 25, Löbau
Quelle: Adressbuch Löbau, 1935

Lebensdaten, Otto Schöne: * 14. Dezember 1873 in Bernstadt; † 24. Oktober 1947 in Löbau

 
 
Zeitungsausschnitte-Quelle:  Unsere Oberlausitz, Kalender 1930
Kalenderverlag der Ostsachsen-Druckerei mbH, Löbau 
Sammlung Günter Vogel