Am  4. August 2006 erhielt der Honigbrunnen eine neue Turmkuppel. Klempnermeister Jens Breuer
aus Georgewitz fertigte in 2 Wochen intensiver Arbeit das 3,10 m breite und bis zur Spitze der Wetterfahne 5,80 m hohe Bauteil aus Titanzinkblech. Die Original-Turmkuppel war vor 110 Jahren
ziegelgedeckt.

Wiederaufbau der Berghotels Honigbrunnen kurz vor dem Aufsatz der Turmkuppel.
Die Turmkuppel fehlt seit 1931.
Foto: 02. August 2006

 
HO-Berggaststätte Honigbrunnen - Ansichtskarte, 1961
 Verlag: PGH "Rotophot", Bestensee bei Berlin
 
Honigbrunnen ohne Türmchen - Ansichtskarte,1933
 
 

Honigbrunnen -Türmchen eingestürzt, am 30. August 1931

Quelle: Stadtarchiv Löbau

Türmchen vor dem Einsturz - Ansichtskarte, um 1930