Grenzsteine Nr. 56 im Tal des Löbauer Wassers 
Der sächsische Stein ist stark eingesunken, da bei Hochwasser der Standort
durch das Löbauer Wasser überflutet wird.

Fotos: April 2007