Rosenbach, OT Galgenberg www.loebaufoto.de/

Rosenbach, OT Galgenberg, Löbauer Straße 13 - Gaststätte und Pension Einkehrhaus.
Die Gaststätte Einkehrhaus, erhielt bereits im Jahre 1852 die Ausschankgenehmigung vom Rat der Stadt Löbau.

 
Den Namen Galgenberg tragen Hügel oder Berge, auf denen früher öffentliche Hinrichtungen von Verbrechern stattfanden. Die von einer Mauer umfasste Richtstätte war meistens für die unterschiedlichsten Todesstrafen mit Galgen, Rad und Pfahl ausgestattet. Die letzte Hinrichtung am Herwigsdorfer Galgenberg fand im Jahre 1688 statt. Christine Pirn hatte ihre zwei Kinder getötet. Dafür wurde die Strafe - Tod durch das Rad - ausgesprochen. 
Info: Stadtarchiv Löbau
 
Von Herwigsdorf nach Galgenberg, im Hintergrund der Löbauer Berg Rosenbach-Galgenberg -  die "Grundwasser"- Quelle
 
Der Bach „Grundwasser“ legt von der Quelle bei Herwigsdorf-Galgenberg bis zur Einmündung in das Rosenhainer Wasser, kurz vor dem Eisenbahnviadukt bei Wendisch-Cunnersdorf, etwa 4,0 km zurück. Dabei unterquert er die Bernstädter Straße, Nähe Tierschutzverein Löbau-Zittau e.V.. Er hat dabei auf etwa 1,5 km schon ordentlich viel Wasser gesammelt. Bei Wendisch-Cunnersdorf war er Antriebskraft für die ehemalige Gutsmühle.
Info u. Foto: Günter Vogel, 10. April 2017
 

- Löbauer Landpartie -
hier finden Sie Galgenberg