Entwürfe zum Bau des Berggasthofes Honigbrunnen www.loebaufoto.de/
Der Berggasthof Honigbrunnen wurde 1896/97 nach dem Entwurf des Löbauer Stadtbauinspektors M. O. Rudert
erbaut. Der Löbauer Baumeister F. B. Berthold war maßgeblich an der Errichtung des Berggasthofes beteiligt.
 
Honigbrunnen, Ansicht v. Concertplatz - Entwurf von Stadtbauinspektor Max Otto Rudert, um 1895
 

Mitteilung im Centralblatt der Bauverwaltung, Berlin, 19. August 1893:
Im Wettbewerb der Entwürfe zu einem "Restaurationsgebäude mit Concertgarten auf dem Stadtberge von Löbau i. S."
wurden 3 Preise vergeben:
1. Preis: Entwürfe der Architekten Kuder u. Müller, Straßburg i. E.
2. Preis: Entwürfe der Professoren Neumeister u. Häberle, Karlsruhe
3. Preis: Entwürfe der Architekten Viehweger u. Worresch, Köln
 
1. Preis 
 
2. Preis 
 
3. Preis 
 
Entwurf des Maurermeisters Heinrich Peschel, Löbau
 
Entwurf des Baumeisters Moritz John, Löbau
 
Entwurf des Baumeisters Paul Schrader, Löbau
7 Entwürfe; Quelle: Stadtarchiv Löbau, bearbeitet von P. Emrich