Löbau, Jägerkaserne - Pferdestall
Das Gebäude wurde in der Zeit von 1913 - 1914 (10. April 1913 Grundsteinlegung und Sept 1914 Übergabe der Kaserne) als Pferdestall gebaut und auch als solcher im wesentlichen bis 
Kriegsende genutzt. Danach nutzten es die Kasernenbetreiber unterschiedlich. 
Bis zum Bau des unmittelbar dahinter liegenden neuen BA-Kammergebäudes 
verwendete man das Haus z.B. als Kammergebäude.
Die Gauben mit den kleinen Rampen dienten als Ladeluken zur Befüllung des 
Bodens. Ursprünglich waren hier kleine Kräne angebracht, um Lasten 
(Säcke u.a.) nach oben zu ziehen.
Info: Arnd Krenz