Unterhalb der Dehsaer Berge Bubenik (links) und Landeskrone (rechts) tritt die Seltenrein zu Tage.
Von hier bis zur Einmündung in das Löbauer Wasser legt der Bach 4,5 km zurück,
mit einem Gefälle von 68 m
(Wikipedia).

Austritt der Seltenrein aus einem Stahlrohr