- L -
Den Nordausgang der Stadt bildete bis 1822 die Görlitzer Toranlage. Das Stadttor selbst befand sich (siehe Bild oben) auf der heutigen Bahnhofstraße exakt in Höhe der Vorderfront des rechten Hauses und das Torhüterhaus mit Brücke ungefähr am Platz der rechten drei Begrenzungspoller. Dazwischen verlief, beiderseits eingefasst mit zwei fast 7 m hohen Mauern, eine rund 17 m lange und knapp über 3 m breite Straße.

"Das Görlitzer Thor im Jahre 1830"

Diese historischen Zeichnungen sind in wesentlich späteren Zeiten (wahrscheinlich in den 1940ziger Jahren) entstanden und entsprechen nicht den alten Gegebenheiten, sondern vermitteln nur einen ungefähren Eindruck vom damaligen Stadtbild.

Quelle: Stadtmuseum Löbau

 
Stadtplan Löbau (Ausschnitt), 1773
Quelle: Stadtarchiv Löbau