Löbau, Äußere Bautzner Straße 30 - die ehemalige Anker-Teigwarenfabrik.

1876 gründen Woldemar Loeser und Julius Richter in Löbau, Lindenstr. 2 eine Teigwarenfabrik,
deren Produkte nach 1881 unter dem Schutznamen "Anker" vertrieben wurden. >>> Villa Loeser

1904 übernimmt Wilhelm Schminke die  Teigwarenfabrik und wohnt gegenüber der in der Schillerstraße 1.
1920 stirbt Wilhelm Schminke, sein Sohn Fritz, wohnhaft Löbau, Goethestraße 10, führt den Betrieb weiter.
siehe auch > Familie Schminke auf dem ev. Friedhof.

Nach dem 2. Weltkrieg wird Schminke enteignet, danach Volkseigener Betrieb "VEB Anker-Teigwaren".
1992 Einstellung der Produktion .

Hinter der Nudelfabrik steht das von Prof. Hans Scharoun 1933 entworfene Haus Schminke , Wohnhaus der Familie Fritz Schminke.

Nudelfabrik - Ansicht von der Kirschallee
Teigwarenfabrik von Loeser & Richter (Inh. W. Schminke), gegr. 1876 - Zeichnung H. J. A.,1917
1899 Neubau des Betriebes an der Äußeren Bautzner Straße durch den Löbauer Baumeister Richard Müller.


Äußere Bautzener Strasse No. 30 -
Loeser & Richter eröffnen die Maccaroni- & Nudelfabrik
am 28. März 1900

 

Sächsischer Postillon, 1900 Ecke Äußere Bautzner Straße/Kirschallee
Reklameschilder der Fa. Loeser & Richter, Löbau i. Sa.
Quelle: Günter Bormann Quelle: ebay

 

Hebefest mit Baumeister Richard Müller, 1889 Anker Teigwarenfabrik, 1949
   


Werbemarken der Fa. Loeser & Richter, um 1915

Volkseigener Betrieb (VEB) Anker-Teigwaren-Fabrik, Löbau/Sa.
Quelle: 100. Geburtstag des Turmes, Juni 1954