Weißenberg, August-Bebel-Platz, Nordseite

Günter Vogel erinnert sich:
Bis Ende der 50er Jahre war hier eine Drogerie angesiedelt.
Anfang der 60er Jahre baute die Familie Martin Vogel das Grundstück zur Fleischerei M. Vogel um.